Powered by Blogger.

Mittwoch, 30. November 2011

Para não ser captivo de ninguém...


„Para não ser captivo de ninguém...“ lautet das Motto von Cativeiro, einem brasilianischem Capoeira-Dachverband. Allerdings geht es hier nicht um Capoeira, voraussichtlich nichtmal am Rand. Vielmehr ist es die Aussage des Mottos selbst, die von besonderem Interesse ist. Das Motto geht auf den Befreiungskampf der afroamerikanischen Sklaven zurück und lautet übersetzt: „Um niemandes Gefangener zu sein...“

Ein sehr gutes Motto. Genau das, was den meisten Menschen heute und der heutigen Welt fehlt! Die meisten Menschen handeln viel lieber nach der Devise: „Nur nicht an der Leine zerren, dann spürt man die Leine nicht!“

Ich habe die Leinen satt, die mir andere angelegt haben. Ich will nicht an der Leine liegen und schon garnicht in Ketten! Daher auch der Titel „decatenatio“. Das ist ein internationales, lateinischstämmiges Wort und bedeutet Entfesselung, Entkettung, die Ketten sprengen. Darum geht es mir!

Das soll erstmal der Vorrede über meine Motivation genug sein. Vielleicht gehe ich das eine oder das andere Mal noch weiter darauf ein. Als nächstes geht es um die Methoden, wie man seine Fesseln abstreifen kann und sie loswird, hoffentlich für immer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen